Aktuelles

QS Live
Aktuelles

QS-live, 24.02.2018

Weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in frischem Obst und Gemüse

 
Mit ihren Rückstandsmonitoring-Programmen für Obst und Gemüse sorgen die QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln und der Deutsche Fruchthandelsverband (DFHV) dafür,  dass geltende Rückstandshöchstgehalte für Pflanzenschutzmittel regelmäßig geprüft und eingehalten werden. Die aktuellen Untersuchungsergebnisse aus beiden Monitoringprogrammen fasst die frisch erschienene Ausgabe des  Monitoringreports 2018 zusammen und kommt zu einem erfreulichen Ergebnis: Bei 97,5 Prozent aller getesteten Proben lagen die Pflanzenschutzmittel-Rückstandsgehalte klar unterhalb der zulässigen Werte. Für die aktuelle Ausgabe des Monitoringreports wurden insgesamt 26.771 Obst- und Gemüseproben aus 73 Ländern ausgewertet.
 
Wer frisches Obst und Gemüse mit dem blauen QS-Prüfzeichen kauft, erhält regelmäßig und streng kontrollierte Lebensmittel. QS und der DFHV überprüfen dabei, ob sich Hersteller, der Großhandel und der Lebensmitteleinzelhandel an die gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen z. B. beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln halten. Der Monitoringreport 2018 bestätigt, dass die Obst- und Gemüseerzeuger verlässlich alle Vorgaben beachten. Fast 42 Prozent aller Proben wiesen überhaupt keine Rückstände auf.
 
Die Auswertung der Kontrollen zeigt auch, dass frisches Obst- und Gemüse aus Deutschland und anderen europäischen Ländern in Bezug auf Pflanzenschutzmittel nur selten beanstandet werden muss. Die Zahl der beanstandeten Proben aus Drittländern fällt zwar hierzu im Vergleich etwas höher aus, ist aber seit der letzten Auswertung um 2,2 Prozent zurückgegangen.
 
Die neue Ausgabe des Monitoringreports wird auf der Website von QS bereitgestellt und ist dort auch als Download verfügbar. Darin finden Sie ausführliche Informationen zu Rückstandswerten bei Eisbergsalat, Frühlingszwiebeln, Melonen, Petersilie, Pfirsiche und Tafeltrauben.