Rezepte

QS Live
Rezepte

Rucolaburger mit Aioli

Hauptspeise
Autor:
Veröffentlicht:
Rucolaburger mit Aioli

Mit Burgern bereiten Sie immer eine Freude. Die Rucolaburger mit selbst gemachter Aioli sind pikant und nussig.

Zubereitung: 

Alle Zutaten für die Aioli in ein Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab mixen (der Knoblauch wird ganz fein). Evtl. nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Ein wenig im Kühlschrank ziehen lassen.

In einer großen Schüssel die Zutaten für die Pattys vermengen. Das Fleisch nicht kneten oder stark zusammendrücken, sonst werden die Pattys beim Grillen hart. Aus der Masse etwa 2 cm dicke Pattys formen. Mit dem Daumen eine leichte Vertiefung in die Mitte der Pattys drücken, dadurch wölben sie sich beim Grillen nicht.

Pattys bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten auf jeder Seite grillen. Wenden, wenn sie sich leicht vom Rost lösen lassen. Wer es medium mag, etwa 4 Minuten pro Seite grillen.

Für den Belag die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Den Rucola waschen, gut trocken schütteln und große Blätter etwas – auf Brötchengröße passend - zerkleinern.

Wenn die Pattys gewendet werden (nach etwa 4- 5 Min.) eine Pfanne auf den Seitenkocher stellen (oder auf der Platte im Grill) und die Champignons im heißen Öl braten. Die Hamburgerbrötchen aufschneiden und mit der Schnittfläche nach unten angrillen (leichte Bräunung).

Die Brötchen mit Rucola, Champignons, Pattys und Aioli belegen.

Tipp: die geformten Pattys für ca. ½ Stunde ins Gefrierfach legen – so bleiben sie beim Grillen besser in Form.

Burger bereiten Sie auch auf dem Grill zu. Hier geht es zum Rezept für gegrillte Hamburger mit Pulled Pork.

Zutaten: 
4 Burgerbrötchen
 
Pattys: 
700 g Rinderhackfleisch
Salz
Pfeffer
Paprika
Muskatnuss
Belag: 
400 g Champignons
200 g Rucola
etwas Olivenöl zum Braten
Aioli:  
150 g Mayonnaise
1 EL Zitronensaft
2 Knoblauchzehen, geschält
½ TL Senf
1 TL Worcestersauce
½ TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitungszeit: 
Anzahl Portionen: 
4