QS-live Blog

QS Live
Wintergemüse: frisch, saisonal und regional

LandFrau Elvira

09.03.2018, 10:44

Sicherer Chicorée mit QS-Prüfzeichen

Wintergemüse: frisch, saisonal und regional

Wenn im Winter die Erkältungswelle umgeht, vertrauen viele auf eine heiße Gemüsebrühe. Und zum Glück muss man auch jetzt in der kalten Jahreszeit nicht auf saisonales Gemüse verzichten. Den ganzen Winter hindurch gibt es mehrere  aus regionalem Anbau verfügbare Sorten, das Wintergemüse, von denen fast alle auch aus QS-kontrollierter Erzeugung erhältlich sind. So kann vom Erzeuger bis zur Ladentheke Herkunft, Transport und Lagerung des Gemüses nachvollzogen werden.Hier einige meiner Favoriten:

Karotten/Möhren

Egal ob sie Karotten, Möhren oder Gelbrüben genannt werden, sie sind eine der beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Als Wintergemüse kann man die knackigen Wurzeln in der kalten Jahreszeit unbeschwert genießen. Dank verschiedener Arten und der guten Lagerfähigkeit können Möhren das ganze Jahr auf den Tisch kommen. Wie wäre es denn mit einer Möhren-Kartoffel-Quiche?

Tipp: Damit sie im Kühlschrank lange frisch bleiben, nimmt man verpackte Karotten am besten aus der Plastikverpackung.

Kohlgemüse

Egal ob Grünkohl mit Pinkel oder Rotkohl zur Weihnachtsgans. Kohl gehört zu vielen Wintergerichten einfach dazu. Und das kommt nicht von ungefähr, denn auch alle Kohlsorten gehören zum Wintergemüse. Kochen Sie doch unser Rezept zu Spitzkohl mit Apfel-Meerrettich-Sauce nach!

Tipp: Wenn Sie einen Kohlkopf nicht in einem Stück aufbrauchen, sollten Sie lieber die Blätter nach und nach von außen abschälen, anstatt den Kohlkopf zu zerschneiden, da angeschnittener Kohl schnell austrocknet und die enthaltenen Vitamine verliert.

Schwarzwurzel

Wenn man die länglichen schwarzen Wurzeln sieht, denkt man nicht gleich an besonders leckeres Gemüse. Ist die Schwarzwurzel aber erst einmal gewaschen und geschält, sieht man sofort warum sie den Spitznamen Winterspargel trägt. Und so schmeckt die Wurzel auch perfekt mit Sauce Hollandaise oder Béchamel-Sauce. Probieren Sie doch einmal unser Rezept zu Schwarzwurzel mit Sahnesauce aus!

Tipp: Benutzen Sie am besten Küchenhandschuhe beim Schälen und Waschen, um Verfärbungen an den Händen zu vermeiden.

Lauch

Auch das grün-weiße Stangengewächs ist ein Wintergemüse. Mit nur 25 Kcal pro 100 g ist es besonders kalorienarm. Egal ob europäisch oder asiatisch, z.B. im Champignon-Hähnchen-Wok, Lauch ist fester Bestandteil ganz unterschiedlicher Esskulturen.

Tipp: Den Lauch im Kühlschrank am besten nicht direkt neben anderem Gemüse lagern, sondern etwas abseits. So überträgt sich der Lauchgeruch nicht.

Chicorée

Auch auf frischen Chicoréesalat muss man im Winter nicht verzichten. Der beliebte Chicorée ist nämlich ebenfalls ein Wintergemüse. Egal ob roh, als knackiger Salat oder in der Pfanne angebraten, Chicorée ist immer eine gute Wahl.

Tipp: Verbrauchen Sie Chicorée möglichst rasch und heben Sie ihn bis dahin lichtgeschützt und kühl auf, sonst färben sich die weißen Blätter schnell grün und der Chicorée wird bitter.

 

Neuen Kommentar schreiben

Sicherheitsabfrage
Beantworten Sie bitte folgende Frage:
Image CAPTCHA
Trage die oben gezeigten Zeichen in das Feld ein.

* Pflichtfeld