QS-live Blog

QS Live
Kreative Resteküche

LandFrau Lore

27.01.2016, 09:27

Blogautorin und LandFrau Lore
Auflauf eignet sich gut für die kreative Resteküche

Kreative Resteküche

Das geht Ihnen sicher auch so: Beim Blick in die Tiefkühltruhe fallen sofort die wohl portionierten Reste vom Weihnachtsfest ins Auge. Was war das für eine Schlemmerzeit. Und erst der Festtagsbraten. Da gerate ich jetzt noch ins Schwärmen. Ein Glück, dass es Tiefkühltruhen gibt, so können übriggebliebene Köstlichkeiten sicher aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt genossen werden.

Gefrorenes Fleisch hält bis zu einem halben Jahr

Da kann ich mir mit meiner Entscheidung noch etwas Zeit lassen. Denn eingefrorenes Fleisch hält sich bis zu sechs Monate. Bei rohem Fleisch mit höherem Fettgehalt ist die Lagerdauer kürzer, denn Geschmack und Konsistenz des Fettes verändern sich schon bei niedrigen Gefriertemperaturen. Wichtig beim Einfrieren und Lagern von Fleisch und anderen Lebensmitteln ist, dass es weitgehend luftdicht verpackt wird.

Für die Reste nur das Beste

Aus den festtäglichen Resten lässt sich leicht etwas Neues kreieren. Übrig gebliebenes Gemüse wird mit etwas Brühe und einem Schuss Sahne mit dem Pürierstab gemixt zu einer cremigen Suppe. Ein paar frische Kräuter darüber geben – lecker. Fleischreste kann man ganz einfach mit neuen Beilagen servieren, zum Beispiel mit Nudeln oder Reis anstatt Kartoffeln.

Weitere Tipps:

Kreative Resteküche: Auflauf

Kreative Resteküche: Quiche

Neuen Kommentar schreiben

Sicherheitsabfrage
Beantworten Sie bitte folgende Frage:
Image CAPTCHA
Trage die oben gezeigten Zeichen in das Feld ein.

* Pflichtfeld