Gemeinsame Verantwortung

Gemeinsame Verantwortung

Ob Futtermittelhersteller, Schweine-, Rinder- oder Geflügelhalter, Mitarbeiter im Schlachthof, Metzger, Obst- und Gemüseerzeuger oder Lebensmitteleinzelhändler –  in gemeinsamer Verantwortung setzen sie sich als QS-Systempartner in ihrer täglichen Arbeit für eine lückenlose qualitätsgesicherte Herstellung und Vermarktung der mit dem QS-Prüfzeichen ausgezeichneten Lebensmittel ein. Unterstützt werden sie durch verbindliche QS-Anforderungen, die die Leistungen der gesamten Kette regeln und sicherstellen. Erst wenn jeder Herstellungsschritt kontrolliert und lückenlos dokumentiert ist, darf ein Lebensmittel im Supermarkt das blaue QS-Prüfzeichen tragen. Das macht das QS-System so anspruchsvoll und einzigartig – und die Lebensmittel so sicher.

In den folgenden Filmsequenzen geht es aber noch einen Schritt weiter. Denn die Verantwortung für sichere Lebensmittel endet nicht an der Ladentheke. Sobald die Lebensmittel im Einkaufskorb verstaut sind, ist auch Ihr Einsatz gefragt, um die Lebensmittelqualität zu erhalten. QS-live liefert Ihnen hierzu Tipps zum richtigen Transport nach Hause, zu Lagerung und Umgang mit frischen Lebensmitteln. Den kompletten Film „QS-live. Die Methode“ finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Landwirt und Tierhalter

Die entscheidende Voraussetzung für gute Fleischqualität sind gesunde Tiere. Landwirte und Tierhalter kümmern sich deshalb täglich darum, dass es ihren Tieren gut geht. Sie sind verpflichtet, alles gründlich zu dokumentieren. Wie im Betreuungsvertrag vereinbart, untersucht der Hoftierarzt die Tiere regelmäßig. Die Einhaltung aller geltenden Vorschriften und die lückenlose Dokumentation überprüfen unabhängige Kontrolleure.

Schlachthof

Zusammen mit den vom Landwirt ausgestellten Begleitpapieren werden gesunde und schlachtreife Tiere von QS-geprüften Tier-Transporteuren zum Schlachthof gebracht. Hier herrschen besonders strenge Hygieneregeln – für alle Mitarbeiter und die Arbeitsbereiche. Nachdem das Tier fachgerecht geschlachtet wurde, wird das Fleisch ununterbrochen gekühlt und die Begleitpapiere ergänzt.

Metzger

Wenn das Fleisch beim Metzger ankommt, überprüft dieser die Fleischtemperatur und die Papiere. Die anschließende Verarbeitung erfolgt unter Einhaltung strenger Hygiene-Vorschriften. Auch hier werden alle Schritte genau dokumentiert. Die fertigen Produkte werden sauber verpackt, klar gekennzeichnet und gekühlt gelagert.

Supermarkt (Fleisch)

Zusammen mit den Begleitpapieren, in denen alle Informationen rund um die Ware festgehalten sind, werden Fleisch und Fleischwaren in den Lagerraum des Supermarkts gebracht. Dabei kommt es vor allem auf die Einhaltung der Kühlkette an. Dort angekommen, werden die QS-Waren getrennt von anderen Produkten gelagert, bevor sie schließlich in die Kühltheken im Verkaufsraum kommen.

Obst- und Gemüseerzeuger

Von der Aussaat und Anpflanzung der Obst- und Gemüsesetzlinge bis hin zur Ernte und Lagerung kontrollieren und dokumentieren die Erzeuger jeden einzelnen Schritt. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte wird im QS-System genau überprüft.

Supermarkt (Obst und Gemüse)

Über den Großhandel gelangen Obst und Gemüse mit den hierzu lückenlos dokumentierten Begleitpapieren in den Supermarkt. QS-Ware wird von anderen Produkten getrennt  und sorgfältig gelagert, damit Obst und Gemüse möglichst lange frisch bleiben.

Verbraucher

Dank der sorgfältigen Dokumentation aller Schritte durch die einzelnen Systempartner haben die Lebensmittel einen lückenlosen Lebenslauf. Damit die gekauften Produkte aber auch weiterhin sicher und möglichst lange frisch bleiben, können Sie als Verbraucher selbst viel beitragen. Informationen rund um den bewussten Umgang mit frischen Lebensmitteln finden Sie in unseren Einkaufs- und Küchentipps.